mittagstische.ch ist eine Webseite der Firma Simeta AG. simeta.ch
Open
X

Kooperation Restaurant. Verpflegungsform für Ihren Mittagstisch oder Ihre Tagesstrukturen!

Verpflegung durch Restaurant und Metzger

 

Prozesse:
Das Restaurant oder der Metzgerbetrieb stellt seine Produktionsküche und seine Fachkräfte zur Speisenherstellung zur Verfügung.
Infrastruktur:
Die Gemeinde muss gewährleisten, dass in geeigneten Räumlichkeiten folgende Aufgaben den Gesetzen entsprechend durchgeführt werden können:
– Speiselager
– evtl. Speisen-Finishing (falls nicht komplett verzehrfertig geliefert)
– Speisenausgabe in einem geeigneten Speiseraum
– Geschirrspülen und Behälterreinigung kann selbst oder vom Caterer übernommen werden (Kostenfrage)
– Speisenrückschub und Speisereste-Entsorgung
Personal:
Der Personalbedarf ist verhältnismässig niedrig. Zudem wird nicht zwingend Fachpersonal benötigt. Da die Speisen fix und fertig geliefert werden, müssen diese zumeist nur auf den Punkt ausgegeben werden.
Kosten:
Auch für diese Verpflegungsvariante werden die Kosten, die beim Restaurant oder in der Metzgereiküche anfallen auf die Menüs gerechnet. Zudem ergeben sich Kosten für die Bereitstellung der Infrastruktur.
Pro:
Die Speisen müssen nicht selbst hergestellt werden, sondern werden in der Partner-Profiküche zubereitet.

Der Personalbedarf ist eher niedrig und beschränkt sich lediglich auf die Essensausgabe und Kinderbetreuung.

Übersichtliche Verpflegungsvariante, da Preise für die Menüs und für die Infrastruktur grösstenteils auf die Teilnehmer umgelegt werden können.

Es kann zumeist die bestehende Infrastruktur genutzt werden.

Der Partner kann nach Absprache die Entsorgung (Speiseresterückführung) und das Geschirrspülen mit übernehmen.

Die Qualität der Speisen ist zumeist sehr hoch, da vor allem regionale Zutaten Verwendung finden.

Kontra:
Extraleistungen des Partners (Entsorgung und Spülen des Geschirrs) können mit hohen Zusatzkosten verbunden sein.

Die bestehende und angemietete Infrastruktur kann die Kosten in die Höhe treiben.

Bei einem Eigentümerwechsel des Partnerunternehmens können bestehende Abmachungen kurzfristig aufgelöst werden (Vertragsentwürfe prüfen lassen!).